Da gerade unsere neuen SchülerInnen ganz besonders daran interessiert sind, wann es Pausen gibt, wie lang sie sind und was man in den Pausen alles tun kann, haben wir einen kleinen Überblick zusammengestellt. Aber auch für unsere älteren SchülerInnen gelten die Pausenregeln.

Aktuell:

Im Moment darf leider Corona-bedingt kein Basketball gespielt werden. Kleine Softbälle sind allerdings erlaubt.
Der Schlemmerbrötchenverkauf ruht ebenfalls Corona-bedingt.

Unterrichts- und Pausenzeiten

StundeZeit
1. Stunde 07:45 - 08:30 Uhr
2. Stunde 08:30 - 09:15 Uhr

1. große Pause 09:15 - 09:40 Uhr

3. Stunde 09:40 - 10:25 Uhr
4. Stunde 10:25 - 11:10 Uhr

2. große Pause 11:10 - 11:30 Uhr


5. Stunde 11:30 - 12:15 Uhr
6. Stunde 12:15 - 13:00 Uhr

Mittagspause (nur 7. Stunde) 13:00 - 13:30 Uhr

Mittagspause (7./8. Stunde) 13:00 - 14:00 Uhr

7. Stunde 13:30 - 14:15 Uhr
7./8. Stunde 14:00 - 15:30 Uhr

Pausenregeln

Aktuell - Corona-bedingt

Alle SchülerInnen gehen in den Pausen nach draußen. Dies gilt auch für die Zeit zwischen den Herbst- und den Osterferien.
Solange nicht gegessen wird, müssen die Masken getragen werden.

In den Regenpausen, die durch eine Durchsage angekündigt werden, bleiben alle SchülerInnen in den Räumen, in denen sie bis zur Pause Unterricht hatten. Nur die SchülerInnen aus den Fachräumen (IF, Ph, Bio, Ku, Ch, Tc, Mu, Tx) gehen zu Beginn der Pause ins Forum. Die FörderschülerInnen bleiben in der Fördergruppe.

Pausenregeln:

Zwischen den Unterrichtsstunden der vier großen Blöcke (1./2. Std., 3./4. Std., 5./6. Std., 7./8. Std.) gibt es einen einmaligen Signalton, nach dem die SchülerInnen (nur bei Einzelstunden) zügig den Raum wechseln müssen. Nach den Blöcken schellt es zu den großen Pausen und die SchülerInnen bringen sofort ihre Unterrichtsmaterialien in die Räume der folgenden Unterrichtsstunde, bevor sie auf den Pausenhof gehen.

Alle SchülerInnen sollen in den großen Pausen frische Luft schnappen, das heißt auf den Schulhof gehen und sich bewegen, damit sie wieder fit sind für die nächsten Unterrichtsstunden. Auf dem Schulhof gibt es dazu verschiedene Turngeräte wie eine Kletterspinne, Balancierbalken, Reckstangen und Tischtennisplatten. Der Niedrigseilgarten darf ebenfalls in den Pausen benutzt werden. Hier sollte aber darauf geachtet werden, dass immer nur drei SchülerInnen gleichzeitig auf oder an einem Gerät sein dürfen. Einmal in der Woche (mit Rücksicht auf den Kindergarten und die Anwohner) beschallt die SV den Schulhof mit aktueller Pausenmusik, die man sich in einer Zettelbox im Verwaltungstrakt wünschen kann.

In den großen Pausen können nach dem ersten Schellen am Ende der Pause- wenn man freundlich klopft- am Lehrerzimmer kostengünstig Hefte, Geodreiecke, Bleistifte, Radiergummis etc. gekauft werden, falls mal jemand etwas vergessen haben sollte oder dringend etwas benötigt.

In den ersten beiden großen Pausen und nach der 6. Stunde in der Zeit von 13.00 - 13.20 Uhr verkauft unser Hausmeister Herr Wolf an seinem Kiosk im Forum der KKS verschiedene Getränke, Brötchen und Süßigkeiten. Hier sollte man sich ordentlich anstellen und nicht vordrängeln!

Dienstags und freitags gibt es in der ersten großen Pause vor den Räumen der Fördergruppe zusätzlich die heiß begehrten Schlemmerbrötchen, die von SchülerInnen für SchülerInnen zubereitet und verkauft werden.

Grundsätzlich halten sich alle SchülerInnen in den großen Pausen auf dem Schulhof auf.

Dies gilt für die Pausen zwischen den Osterferien und den Herbstferien.
In der Zeit zwischen den Herbstferien und den Osterferien dürfen sich die Schülerinnen und Schüler während der großen Pausen auch im Forum aufhalten.

Ausnahmen:

- Einkauf beim Hausmeister
- Toilettengang (nur vom Schulhof aus zu den Forumstoiletten und den Toiletten am Grünring)
- dringende Absprachen (Lehrerzimmer, Sekretariat)
- Besuch des Stehcafés (zum Bestellen und Verzehr dort)
- Kauf von Schlemmerbrötchen im Stehcafé (nur freitags in der 1.großen Pause)
- Besuch der Schulsozialarbeiters, Herr Nguyen
- Regenpause für alle SchülerInnen aus den Fachräumen

Regenpausen werden zuvor durch eine Durchsage angekündigt. In den Regenpausen halten sich die SchülerInnen in den Räumen auf, in denen sie bis zur großen Pause Unterricht hatten. Alle SchülerInnen aus den Fachräumen gehen ins Forum.

Die 10er SchülerInnen unterstützen die Aufsichten nur an den Toiletten und tragen als Erkennungsmerkmal Westen, die im Sanitätsraum deponiert werden.
Die Klassen- und SV- LehrerInnen erstellen einen Schüleraufsichtsplan, aus dem ersichtlich ist, welche SchülerInnen Aufsicht führen und welchem Lehrer/ welcher Lehrerin diese SchülerInnen zugeteilt sind. Diesen Plan bekommen die SchülerInnen. Er hängt ebenfalls im Lehrerzimmer und im Sekretariat. Die SchülerInnnen melden Vergehen dem verantwortlichen Lehrer/ der verantwortlichen Lehrerin, der/die ggf. weitere Maßnahmen ergreift.

Verfahren bei Verstößen: Verstöße werden grundsätzlich in einer Schülerliste (liegt im Lehrerzimmer aus) vermerkt.

1. Verstoß:  Verwarnung
2. Verstoß:  60 Minuten Pickdienst bei Herrn Wolf
3. Verstoß:  Information an die Schulleitung, ggf. weitere Maßnahmen

Der Klassenlehrer/ die Klassenlehrerin ist verantwortlich für die Organisation des Pickdienstes in Absprache mit Herrn Wolf und für die Information an die Schulleitung.

Die Pausenaufsicht "Neubau" unterstützt die Außenaufsicht, sobald alle SchülerInnen den Neubau verlassen haben.
Die Bufdis unterstützen die Mittagsaufsichten am Montag, Mittwoch, und Donnerstag. Die LehrerInnen führen im Schulgebäude Aufsicht. Die Bufdis sind für den Außenbereich zuständig. Die Organisation übernehmen die Lehrerinnen der Fördergruppe.

Regelungen in den Mittagspausen

Der "Pausenerlass" (Runderlass vom 31.07.08, (ABI.NRW.8/08) gibt folgende wichtige Hinweise:
12-62 Nr.1/2.4

SchülerInnen, die in der Mittagspause nicht nach Hause gehen können, müssen sich in einem geeigneten Raum, aber auch im Freien aufhalten können. Die Schule gewährleistet die Aufsicht. Während der Mittagspause sollen für die SchülerInnen, die in der Schule bleiben, Speisen und Getränke für eine einfache Mahlzeit zum Kauf angeboten werden.

Für die SchülerInnen der KKS gelten folgende Regelungen:

  • Die SchülerInnen der Klassen 5 und 6 dürfen das Schulgelände während der Mittagspause nicht verlassen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-10 dürfen während der Mittagspause nach Hause gehen, wenn der Schule eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten/ Eltern vorliegt. Entsprechende Formulare werden zu Beginn des Schuljahres von den Klassenlehrerinnen und -lehrern verteilt. Der unterschriebene Abschnitt wird im Schulplaner eingeklebt und muss beim Verlassen des Schulgeländes immer mitgeführt werden und jederzeit vorzeigbar sein.
  • Der Aufenthalt während der Mittagspause ist für alle anderen Schülerinnen und Schüler nur im Forum bzw. auf dem Schulhof und nicht in den Gängen gestattet.
  • Für die Aufsicht im Forum sind LehrerInnen eingeteilt.
  • Die Aufsicht auf dem Schulhof wird von dem Team der Übermittagsbetreuung (13+) gewährleistet.
  • Während der Mittagspause sind nur die Toiletten im Forum zugänglich. Die Toilettenanlage im Zwischenbau ist kurz nach 13 Uhr von der aufsichtsführenden Lehrkraft abzuschließen.
  • Der Kiosk wird zusätzlich zur 1. und 2. Pause auch in der Zeit von 13.05 - 13.20 Uhr geöffnet.
  • Die Organisation des Mittagessens liegt in der Verantwortung von Frau Schmitz.
  • Warmes Essen kann über das Sekretariat vorbestellt werden. Die Einnahme des warmen Essen darf nur im Bereich der Schulküche bzw. des Schülercafés erfolgen.

Pausensport

Basketbälle für die Pause

Im Lehrerzimmer werden in den Pausen Basketbälle herausgegeben, damit die beiden fest installierten Baketballkörbe auch bespielt werden können ;-)
Wenn Ihr einen Basketball leihen möchtet, kommt Ihr mit Eurem persönlichen Leihschein (den gibt es bei Frau Becks im Sekretariat) zu Beginn der großen Pausen zum Lehrerzimmer, klopft leise und fragt freundlich nach einem Basketball, der Euch dann gegen Abgabe des Leihscheins ausgehändigt wird. Nach der Pause wird der Ball wieder abgegeben und Ihr erhaltet den Leihschein zurück- eventuell für die nächste Pause....

Tischtennisplatten

Auf dem Schulhof befinden sich zwei Beton-Tischtennisplatten, an denen in den Pausen sehr gerne mit einem Soft-oder Tennisball gespielt wird. Die Bälle oder eventuell sogar ein Tischtennis-Equipment müsst Ihr aber selber mitbringen.

Niedrigseilgarten

Auch in den Pausen darf der Niedrigseilgarten genutzt werden, um dem Bewegungsdrang nachzugehen. Im Sportunterricht werdet Ihr eingewiesen, wie die einzelnen Geräte genutzt werden können.

Turnstangen und Wackelbalken

Auf einer Rindenmulchfläche könnt Ihr Euch im Überschlag an der Reckstange (Rekord 124) oder bei Gleichgewichtsübungen auf den beiden Wackelbalken messen oder Euch einfach nur zum Ausgleich für das lange Sitzen bewegen.

Große Kletterspinne

Unserer riesige Kletterspinne lädt immer wieder zum entspannten Sitzen in luftiger Höhe mit einem guten Ausblick auf das Geschehen auf dem Schulhof ein.

Pausenaktionen

Die Sportlehrerinnen nehmen immer mal wieder die Pausen zum Anlass, die SchülerInnen zum gemeinsamen Tanzen einzuladen. Natürlich gibt es dann auch entsprechende Musik!

Pausenmusik

Die SV beschallt 2x pro Woche den Schulhof mit Pausenmusik, die nach einer Wunschliste der SchülerInnen zusammengestellt wird. Musik-Wünsche können im Kasten vor dem Sekretariat abgegeben werden.

Sitzgelegenheiten

Für diejenigen, die auch in der Pause lieber sitzen, gibt es zahlreiche Bänke (u.a. auch eine Mosaikbank, die in einer Projektwoche entstanden ist) und Sitzeinheiten mit Tischen, um diesem "Hobby" nachzugehen. An den Sitzeinheiten wird aber auch gerne Karten gespielt.

Pausenverpflegung

Stehcafé
In der ersten großen Pause kann man im Stehcafé vor der Fördergruppe verschiedene Heißgetränke wie Tee oder Kakao und Mixdrinks, Milchshakes oder Säfte für einen kleinen Kostenbeitrag kaufen und verzehren. Hier werden auch fair gehandelter Tee, Kakao und Bio-Limo angeboten.

Schlemmerbrötchen
Zweimal pro Woche gibt es  Schlemmerbrötchen zum Selbstkostenpreis in den Pausen zu kaufen. Eine kleine Gruppe Förderschüler übernimmt die Zubereitung und den Verkauf der gesunden und leckeren Schlemmerbrötchen, nachdem sie an einer Belehrung durch das Gesundheitsamt teilgenommen haben. Somit wird gewährleistet, dass nur frische und hygienisch einwandfreie Brötchen an hungrige Schleckermäuler verkauft werden. Lasst es euch schmecken! 

Fairtrade-Pause
Die Fairtrade-AG ist in den Pausen mit ihrem eigens dafür gebauten Fairtrade-Mobil, dem sogenannten Fairtrade-Kiosk, unterwegs und verkauft an einem Tag (meistens mittwochs, dies ist aber abhängig von den Stundenplänen der SchülerInnen aus der AG) in beiden Pausen fair gehandelte kleine Snacks wie Schoko-Riegel oder Kekse und Produkte aus dem Kunst-Handwerk aus fairem Handel. Hier können die LehrerInnen aber auch Kaffee, Kaffee-Pads, Tee und Honig kaufen.

Kiosk
In jeder großen Pause (zwischen der 2.und 3. und der 4.und 5. Stunde) kann man am Kiosk bei unserem Hausmeister Herrn Wolf Trinkpäckchen, Süßigkeiten und Brötchen kaufen. Auch Herr Wolf verkauft Fairtrade-Produkte wie z.B. Gummibärchen und fair gehandelten O-Saft. Der Kiosk ist auch zu Beginn der Mittagspause zwischen der 6. und 7./8. Stunde geöffnet.