home

GUTEN MORGEN UND HERZLICH WILLKOMMEN


15.04.2021

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

ab dem 19. April wird der Unterricht wieder als Wechselunterricht in kleinen Gruppen stattfinden. In den ersten Schulstunden werden jeweils zwei verpflichtende Schnelltests pro Woche bei allen anwesenden Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Die Gruppeneinteilung wurde von den Klassenleitungen vorgenommen und Ihnen/Euch mitgeteilt.

 

In den folgenden zwei Wochen werden folgende Gruppen an folgenden Tagen zum Präsenzunterricht in die Schule kommen:

Gruppe A
Mo (Schnelltest, 19. April)
Mi (Schnelltest, 21. April)
Fr (23. April)
Di (Schnelltest, 27. April)
Do (Schnelltest, 29. April)
 

Gruppe B
Di (Schnelltest, 20. April)
Do (Schnelltest, 22. April)
Mo (Schnelltest, 26. April)
Mi (Schnelltest, 28. April)
Fr (30. April)                        

Die Stundenpläne werden durch die Klassenleitungen voraussichtlich ab Freitag verschickt. Im Distanzunterricht werden Aufgaben selbstständig bearbeitet. Es kann kein Distanzunterricht per Videochat/Chat stattfinden, da alle Lehrerinnen und Lehrer im Präsenzunterricht/in der Notbetreuung eingesetzt sein werden.

 

Ohne Teilnahme an den Schnelltests dürfen sich keine Personen in der Schule aufhalten. Es besteht die Möglichkeit, einen schriftlichen Nachweis über die Teilnahme an einem externen Schnelltest vorzulegen. Hier beträgt die Gültigkeit 48 Stunden nach Testung.

 

Trotz der vielen neuen und sich immer wieder ändernden Regeln, die wir alle beachten müssen, ist es schön, Euch alle wieder einmal in der Schule zu sehen.

 

Herzliche Grüße

Maxi Dominik

-Schulleiterin-


 

09.04.2021  

Aktuelle Hinweise zum Unterricht ab dem 12.04.

  • Die 10.Klassen kommen von Montag(12.04.) bis Freitag (16.04.) von 7:45-13:00 Uhr in die Schule. Die Klassen werden geteilt.
  • Alle anderen Klassen erhalten Distanzunterricht nach Plan.
  • Dei Notbetreuung für die 5er und 6er findet statt. Hierfür gibt es ein Anmeldeformular, das Sie bei Bedarf von der Klassenleitung erhalten oder sich als PDF-Dokument hier herunterladen können.
  • Die Schnelltests sind für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Wer sich in der Schule nicht testet, kann nicht am Unterricht teilnehmen oder muss eine Bescheinigung über ein negatives Testergebnis vorweisen können, das 48 Stunden Gültigkeit hat.

29.03.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Erziehungsberechtigte,

die Osterferien haben begonnen und sicherlich tut es uns allen gut, wenn wir in den unterrichtsfreien Tagen die Frühlingssonne genießen und uns an der frischen Luft im Freien bewegen können. Vielleicht ist es ja sogar möglich, mit der Familie einige erholsame Osterfeiertage zu verbringen.

In der letzten Ferienwoche werden wir die Unterrichtsplanung veröffentlichen. Der Unterricht wird unter Umständen in geteilten Gruppen im Wechselunterricht stattfinden. Die abschließende Planung bleibt abzuwarten und wird sich nach dem Infektionsgeschehen und den Vorgaben des Schulministeriums richten.

Wir wünschen allen schöne Ferien und ein frohes Osterfest!

Herzliche Grüße
Maxi Dominik
-Schulleiterin-


 


22.03.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

erst heute (Montag) sind die Lieferungen der Schnelltests vom Lieferservice angekommen. Die Lieferung erfolgte in Großpackungen. Um einen möglichst reibungslosen ersten Test zu organisieren, werden wir die Schnelltests für jedes Schulkind zusammenstellen und als Testkit in der Klasse am Testtag ausgeben. Hierfür brauchen wir einen Vorbereitungstag. Aus diesem Grund werden wir mit den ersten Testungen am Mittwoch beginnen.

Durchführung am:

  • Mittwoch, 24.03. in der 1. und 2. Stunde, Jahgangsstufen 6 und 8
  • Mittwoch, 24.03. in der 5. und 6. Stunde Jahrgangsstufe 10
  • Freitag, 26.03. in der 1. und 2. Stunde, Jahrgangsstufen 5 und 7

Bitte stellen Sie an diesen Tagen Ihre Erreichbarkeit über die uns bekannte Telefonnummer sicher, damit Sie Ihr Kind an diesem Tag im Fall eines positiven Testergebnisses von der Schule abholen können.

In Anbetracht der steigenden Infektionszahlen ist davon auszugehen, dass auch in unserer Schulgemeinde positive Testergebnisse auftreten können. Wir bemühen uns in der Schule darum, soweit es bei einer Testung im Klassenraum innerhalb einer Gruppe möglich ist, dass keine Schülerin und kein Schüler im Fall eines positiven Testergebnisses beschämt wird. Jede Schülerin und jeder Schüler trägt mit der Testung, auch bzw. gerade wenn sie/er positiv ist, dazu bei, dass es nicht dazu kommt, unwissentlich und unabsichtlich eine Covid-Infektion weiterzugeben. Bitte unterstützen Sie uns in diesem Anliegen!

MIt freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
-Schulleiterin-


Aktueller Hinweis:

Anlässlich der Nacht der Bibliotheken am 19.03.2021 ist ein gemeinsames Projekt der KKS mit der Stadtbibliothek Emsdetten entstanden. Unter diesem LINK könnt Ihr Euch /können Sie sich das Video der virtuellen Ausstellung von 19 Kunstwerken aus dem 9er-Kunstkurs ansehen und anhören.

Die Stadt Emsdetten verweist auf ihrer Hompage auf der Seite Bildung/Betreuung/Beratung-Neuigkeiten-2021 auf unser Projekt.

 


16.03.2021

Liebe Erziehungsberechtigte,

das Schulministerium hat am Montag angekündigt, uns in den kommenden Tagen mit Corona-Schnelltests zu versorgen. Hierdurch soll jede Schülerin und jeder Schüler die Möglichkeit erhalten, sich einmal freiwillig in der Schule mit einem Selbsttest auf eine Corona-Infektion zu testen. Die Tests sollen noch vor den Ferien in der Schule von den Schülerinnen und Schülern unter Aufsicht der Lehrerinnen und Lehrer durchgeführt werden. Es besteht die Möglichkeit der Testung zu widersprechen. Hierzu gibt es eine Muster-Widerspruchserklärung zum downloaden. 

Falls Sie einen Widerspruch einreichen, darf Ihr Kind an der Testung nicht teilnehmen. Das stillschweigende Einverständnis Ihrerseits wird bei fehlendem Widerspruch vorausgesetzt und Ihr Kind darf den Test in der Schule durchführen.

Die Wahrscheinlichkeit infizierte Schülerinnen und Schüler zu identifizieren und somit eine Ansteckungskette zu unterbrechen, wird selbstverständlich höher je größer die Anzahl der Kinder ist, die freiwillig an dem Test teilnehmen. Fall ein positives Ergebnis bei Ihrem Kind vorliegen sollte, werden Sie von der Schule informiert. Ihr Kind sollte auf keinen Fall öffentliche Verkehrsmittel für den Heimweg nutzen. Das Testergebnis muss im Anschluss bei einem Arzt oder einer Corona-Teststation überprüft werden.

Alle weiteren sehr ausführlichen Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage des Schulministeriums.

Wir bitten Sie, nach wie vor sehr verantwortlich mit der Situation umzugehen und Ihre Kinder bei entsprechenden Krankheitssymptomen vom Unterricht zu entschuldigen. Bisher haben Sie diese Vorgehensweise sehr gut umgesetzt. Hierfür möchte ich mich nochmals bei Ihnen bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
-Schulleiterin-

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

besprecht bitte mit Euren Eltern, ob Ihr und Eure Eltern mit der Teilnahme am Test einverstanden seid. Wir werden Euch an dem Tag, an dem Ihr den Test für Euch in Anspruch nehmen könnt, entsprechend unterweisen. Auch Ihr könnt Euch hierzu schon einmal die Informationen auf der Seite des Schulministeriums unter diesem LINK anschauen.

Herzliche Grüße

Maxi Dominik
-Schulleiterin-


 

10.03.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

hier ist der überarbeitete Plan, der in Absprache mit der Schulkonferenz ab dem 15.März gültig ist.

Im Vordergrund steht für die Klassen 5-8 das gemeinsame Lernen in der Schule. Für den 10.Jahrgang haben wir den Fokus für die zwei Wochen vor den Osterferien auf die Hauptfächer Deutsch, Englisch und Mathematik gelegt. Hier findet eine verstärkte Vorbereitung auf die Zentralen Abschlussprüfungen im Präsenzunterricht statt. Weiterhin werden alle Schülerinnen und Schüler zusätzlichen Distanzunterricht erhalten. Die jeweiligen Stundenpläne werden über die Klassenleitungen an alle Schülerinnen und Schüler verschickt.

Folgende Termine sind vorgesehen:

Montag, 15. März 2021

5. (1.-6. Stunde) und 7. (1.-4. Stunde) Jahrgang, 10. Jahrgang (5.-8. Stunde ab 11:45)

Dienstag, 16. März 2021

6. (1.-6. Stunde) und 8. (1.-4. Stunde) Jahrgang, 10. Jahrgang (5.-6. Stunde ab 11:30-13:00 Uhr)

Mittwoch, 17. März 2021

10. Jahrgang (1./2.Stunde WP I Klausuren im Klassenverband) (1.-6. Stunde)

Donnerstag, 18. März 2021

wie Montag

Freitag, 19. März 2021

wie Dienstag

Montag, 22. März 2021

10. Jahrgang (1.-6. Stunde)

Dienstag, 23. März 2021

5. (1.-6. Stunde) und 7. (1.-4. Stunde) Jahrgang, 10. Jarhgang (5.-8. Stunde ab 11:45)

Mittwoch, 24. März 2021 

6. (1.-6. Stunde) und 8. (1.-4. Stunde) Jahrgang, 10. Jahrgang (5.-6. Stunde ab 11:30-13:00 Uhr)

Donnerstag, 25. März 2021

10. Jahrgang (Englisch Klassenarbeiten) (1.-6. Stunde)

Freitag, 26. März 2021

5. (1.-6. Stunde) und 7. Jahrgang (1.-6. Stunde)
 

Es ist schön, alle Schülerinnen und Schüler wieder einmal persönlich in der Schule zu sehen.

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
-Schulleiterin-



08.03.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

es ist soweit: ab dem 15 März werden die Schülerinnen und Schüler bis zu den Osterferien wieder tageweise in der Schule sein. Gleichzeitig soll eine Ausweitung der Covid-19 Erkrankung vermieden werden. Aus diesem Grund werden wir pro Tag maximal zwei Jahrgänge in der Schule im Präsenzunterricht beschulen. Die Gruppengröße ist auf 15 Schülerinnen und Schüler und entsprechende pädagogische Betreuung begrenzt.

Der Unterrichtsplan wird allen Schülerinnen und Schülern ab voraussichtlich Mittwochnachmittag zur Verfügung gestellt. Der Sportunterricht der 10er findet nachmittags in geteilten Gruppen statt.

Bitte haltet Euch wieder alle an die Euch bekannten Hygiene- und Abstandsregelungen und tragt eine FFP2-Maske oder eine medizinische Maske. Bisher habt Ihr Euch immer gut an die Regeln gehalten und so einen Beitrag geleistet, dass wir unsere Schule realtiv lange für Euch offfenhalten konnten. Für Eure Mithilfe und auch für die Unterstützung der Erziehungsberechtigten möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken!

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
-Schulleiterin-


04.03.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsbgerechtigte,

Wie Ihnen/Euch sicherlich schon aus den Medien bekannt ist, wurde uns für dieses Schuljahr in Bezug auf die besonderen schulischen Bedingungen wegen der Corona-Pandemie Folgendes vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW bekanntgegeben:

  • Im ersten Halbjahr ausgefallene Klassenarbeiten müssen -sofern nicht bereits geschehen- nicht mehr nachgeholt werden.
  • Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2020/21 sind mindestens zwei Leistungen im Beurteilungsbereich "Schriftliche Arbeiten" zu erbringen. Die ZP gilt zwingend als eine dieser zwei Leistungen.
  • Im Übrigen bleibt die in § 6 Absatz 8 Satz 1 und 3 APO-SI eröffnete Möglichkeit, eine Klassenarbeit durch eine andere gleichwertige  schriftliche oder mündliche Leistung zu ersetzen, bestehen.

Des Weiteren entfallen die "Blauen Briefe". Hier greift die Regelung, dass eine Wiederholung des Schuljahres ("Sitzenbleiben") trotz fehlender schriftlicher Mitteilung von der Zeugniskonferenz beschlossen werden kann. Uns erreichte folgende Mitteilung des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW:

"Benachrichtigungen gemäß §50 Absatz 4 Schulgesetz NRW im Schuljahr 2020/21
Aufgrund der weiterhin bestehenden Einschränkung des Schulbetriebs werden auch im Schuljahr 2020/21 keine Benachrichtigungen gemäß § 50 Absatz 4 Schulgesetz NRW wegen Versetzungsgefährdung versandt. Hieraus folgt wie bei einer unterlassenen Benachrichtigung im Einzelfall: Reicht die Leistung einer Schülerin oder eines Schülers in einem Fach oder mehreren Fächern abweichend von den im Zeugnis des Schulhalbjahres 2020/21 erteilten Noten nicht mehr aus, werden Minderleistungen in einem Fach bei der Versetzungsentscheidung nicht berücksichtigt. Dies gilt auch für volljährige Schülerinnen und Schüler. Ist mit der Versetzung der Erwerb eines Abschlusses oder einer Berechtigung verbunden, werden bei der Entscheidung über die Versetzung und die Vergabe des Abschlusses oder der Berechtigung auch Minderleistungen berücksichtigt. Eine entsprechende Regelung sieht der Entwurf für ein zweites Bildungssicherungsgesetz vor. Zur Unterstützung der Planungen an den Schulen bitte ich Sie, diese bereits jetzt in geeigneter Weise über die beabsichtigte Regelung zu informieren. Davon unberührt bleibt die Aufgabe der Lehrerinnen und Lehrer, die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern über die individuelle Lern- und Leistungsentwicklung zu informieren und zu beraten."

In Abhängigkeit von der pandemischen Situation können sich weitere Änderungen im Schulbetrieb ergeben. Um mit Ihnen/Euch im Austausch zu bleiben, wird am 17.03.2021 eine Schulpflegschaftssitzung in Form einer Videokonferenz mit den Klassenpflegschaftssvorsitzenden stattfinden. Des Weiteren wird nach den Osterferien zu Klassenpflegschaftssitzungen eingeladen.

Wir hoffen nach wie vor, dass sich die Situation nach den Osterferien entspannen wird und wir uns auch wieder einmal im richtigen Leben wiedersehen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
-Schulleiterin-


20.02.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

am Freitag, den 19.02.2021, haben wir noch folgende Ergänzung zur Maskenpflicht erhalten, auf die wir schon seit über einer Woche gewartet haben.
Danach ist jetzt neu geregelt, dass alle, die sich aufgrund der schulischen Nutzung im Gebäude aufhalten, medizinische Masken zu tragen haben- also auch die Schülerinnen und Schüler. Bis zur achten Klasse darf dies auch eine Alltagsmaske sein, wenn aufgrund der Passform eine medizinische Maske nicht zu tragen ist.

Alle Schülerinnen und Schüler der 10er-Klassen müssen also eine FFP2- oder eine OP-Maske zum Unterricht mitbringen. Bitte bringt eine zweite Maske zum Wechseln mit!

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
-Schulleiterin-


17.02.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

endlich ist es soweit: die ersten Schülerinnen und Schüler dürfen wieder in die Schule zum Präsenzunterricht kommen. In unserer Schule sind es alle Schülerinnen und Schüler der 10.Klassen, die ab dem 22.Februar wieder nach Stundenplan mit dem Präsenzunterricht in geteilten Gruppen lernen.
Alle anderen Schülerinnen und Schüler erhalten weiterhin Distanzunterricht nach Stundenplan.

Die Gruppeneinteilung wird von den Klassenleitungen und den WPI-Lehrer*innen vorgenommen. Am Donnerstag und Freitag dieser Woche gibt es hierzu genauere Informationen.

Für die Eltern ist am Freitag eine Fragerunde über Teams (der Kinder) zu folgenden Zeiten eingerichtet:

Klasse 10 a von 13:00 Uhr bis 13:30 Uhr
Klasse 10 b von 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Klasse 10 c von 14:00 Uhr bis 14:30 Uhr
Klasse 10 d von 14:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Alle anderen Schülerinnen und Schüler müssen sich noch gedulden, bis wir nähere Informationen über den weiteren Schulbetrieb vom Schulministerium erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
-Schulleiterin-


11.02.2021

Liebe Erziehungsbrechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

seit dem 14. Dezember 2020 befinden wir uns in einem Ausnahmezustand bzw. wieder im Lockdown und wir versuchen das Beste daraus zu machen. Ursprünglich sind wir nicht davon ausgegangen, dass wie eine derartig lange Schulschließung und damit eine relativ lange Distanzbeschulung haben würden.
Aus der Erfahrung, die wir im Frühjahr 2020 beim ersten Lockdown sammeln konnten, war es uns wichtig, den Kontakt mit allen Schülerinnen und Schülern so gut wie möglich während der gesamten Unterrichtszeit zu halten. Wir sind also dazu übergegangen, den Distanzunterricht so zu gestalten, dass wir Lehrkräfte während des Unterrichts, unterbrochen von eigenverantwortlichen Einzel- oder Gruppenarbeitsphasen, durchgängig ansprechbar sind. Wir hoffen, dass wir so eine hilfreiche Struktur für die Schülerinnen und Schüler und Verlässlichkeit für die Familien geschaffen haben. Diese Art des Unterrichts unterscheidet sich in der Form, jedoch nicht so sehr in den Regeln. Hierzu erhielten wir einen Hinweis von der Bezirksregierung, der im Wesentlichen Folgendes besagt:

  • Unterricht wird von den Lehrkräften für Schülerinnen und Schüler durchgeführt. Anwesende Personen, die nicht zum eigentlichen Adressatenkreis des schulischen Bildungs- und Erziehungsauftrags gehören, müssen ihre Teilnahme im Voraus bei den Lehrkräften anmelden und sich genehmigen lassen. Die Teilnahme von Gästen sollte die Ausnahme bleiben. Die häusliche Lernumgebung ist entsprechend zu gestalten, so dass die Schülerin/der Schüler den Distanzunterricht ungestört verfolgen kann.
  • Des Weiteren wurde uns mitgeteilt, das sowohl bei der Bezirksregierung Münster als auch bei Polizeibehörden Fälle bekannt geworden sind, bei denen Schülerinnen und Schüler im Rahmen des digitalen Unterrichts Aufzeichnungen des Unterrichts angefertigt und diese anschließend -zum Teil bearbeitet- über Social-Media-Kanäle verbreitet haben. Ein solches Verhalten wird als Beeinträchtigung des Vertrauensverhältnisses zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern gewertet und stört zudem den gesamten Schulfrieden. Wir wurden zudem darauf aufmerksam gemacht, dass hierdurch nicht nur schulische Ordnungsmaßnahmen eingeleitet werden sollten, sondern ggf. ordnungs-, straf- und/oder zivilrechtliche Konsequenzen ausgelöst werden.
    Oftmals wird diesem Verhalten keine so hohe Bedeutung beigemessen, da die Kinder in der Sekundarstufe I noch unter 14 Jahren sind, und man von einer Unbedachtheit ausgeht oder meint, es sei ein "dummer Streich".
  • Aber auch hier möchten wir Sie und unsere Schülerinnen und Schüler darauf hinweisen, dass die Polizeibehörden aus den Regionen allen Hinweisen nachgehen, und zwar unabhängig vom Alter der Schülerinnen und Schüler. Auch gegen Schülerinnen und Schüler, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und somit strafrechtlich als schuldunfähig gelten, kann ein Strafverfahren eingeleitet werden. Zu beachten ist ferner, dass durch derartige Verhaltensweisen auch zivilstrafrechtliche Schadensersatzansprüche entstehen können, wobei hier insbesondere darauf hinzuweisen ist, dass man in der Regel bereits mit Vollendung des siebten Lebensjahres schadensersatzpflichtig ist (§828 BGB).

Mit diesen Informationen möchten wie Sie als Erziehungsberechtigte und auch unsere Schülerinnen und Schüler präventiv auf die Tragweite eines solchen Verhaltens und die möglichen Konsequenzen aufmerksam machen, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

Der nunmehr seit Mitte Dezember anhaltende Lockdown hat die Infektionszahlen sinken lassen, so dass wir auf ein baldiges Wiedersehen im Präsenzunterricht hoffen.

Wir wünschen allen ein schönes und erholsames, winterliches Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre/Eure Schulleitung

Dominik/Büker/Levedag


10.02.2021

Für alle Neuanmeldungen:

Für die Anmeldungen vom 22.-25.02. können Sie sich für vormittags im Sekretariat telefonisch einen Termin geben lassen. An den beiden Nachmittagen des 22. und 24.02. können Sie Ihre Tochter/Ihren Sohn in der Zeit zwischen 14 und 16 Uhr auch ohne Terminabsprache anmelden.

Hier finden Sie das Anmeldeformular, das Sie gerne schon ausgedruckt und ausgefüllt zur Anmeldung mitbringen können.


08.02.2021

Ein kleiner, aktueller Gruß "aus" der Schule:

                  

                                       


                                     


29.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

das zweite Halbjahr beginnt am Montag, den 1. Februar. An diesem Tag finden jedoch kein Unterricht und auch keine Notbetreuung statt, da alle Lehrerinnen und Lehrer verfplichtend an einer EDV-Schulung teilnehmen müssen. Die Schülerinnen und Schüler nutzen diesen Tag als einen pädagogischen Tag zum Lernen.

Wir hoffen, dass wir uns bald wieder zum Unterricht in der Schule sehen können.

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
-Schulleiterin-


22.01.2021

Liebe Grundschuleltern der 4t-Klässler,

sicherlich gibt es noch die eine oder andere Frage, die Sie bewegt und die wir in diesem Jahr nicht, wie sonst üblich, an einem Elterninformationsabend beantworten können. Aus diesem Grund stehen wir Ihnen in der kommenden Woche für Auskünfte bzgl. Schulform und Anmeldung an folgenden Tagen von 8 bis 16 Uhr telefonisch zur Verfügung:

  • Montag, den 25. Januar 2021
  • Dienstag, den 26. Januar 2021
  • Mittwoch, den 27. Januar 2021

Selbstverständlich werden Beratungen auch zu anderen Zeitpunkten durchgeführt, falls darüber hinaus Bedarf bestehen sollte. Einige Informationen zu den Hauptfächern (Mathematik, Deutsch, Englisch) haben wir für Sie in PowerPointPräsentationen zusammengestellt.

Für die Anmeldungen im Februar (22.02.-25.02.2021) können Sie sich vormittags im Sekretariat direkt einen Termin geben lassen. Wir hoffen nach wie vor, dass wir Sie unter Einhaltung der AHA-Regeln zu einem persönlichen Anmeldegespräch in unserer Schule begrüßen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
-Schulleiterin-


Liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen,

es ist so weit: wir haben einen kleinen Film für euch gedreht.
Frau Römling und Frau Kamphuis sind Lehrerinnen an unserer Schule und haben aus ca. 60 Beiträgen eine Auswahl für euch zusammengestellt. Alles können wir euch nicht zeigen, einige Dinge (wie z.B. unsere neue Schulküche) müsst ihr dann später einmal selber erkunden. Tom und Anni führen euch im Film durch unsere "Käthe", in der sie seit dem Sommer zur Schulgemeinschaft gehören.
Wir sind froh, dass wir die Aufnahmen noch in der letzten Woche abschließen konnten und wünschen euch viel Spaß beim Zuschauen! Unter diesem link werdet ihr direkt zum Film geleitet.

Wir hoffen bis bald!!!

Viele Grüße
Maxi Dominik
-Schulleiterin-


08.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

am Montag, den 11.Januar 2021, werden wir mit dem Distanzunterricht beginnen.

  • Um den gemeinsamen Unterricht erfolgreich gestalten zu können, müssen alle Schülerinnen und Schüler eine funktionierende Kamera und ein Mikrofon besitzen oder ihre Handys nutzen. Sollte eine entsprechende Ausstattung noch nicht vorhanden sein, bitte ich die Erziehungsberechtigten den Klassenleitungen eine entsprechende Mitteilung zukommen zu lassen.
  • In einigen Fächern gibt es Einzelarbeitsphasen, in der die Kamera ausgeschaltet werden soll. In der sich anschließenden gemeinsamen Arbeitsphase müssen sich alle Schülerinnen und Schüler wieder mit der Kamera zuschalten.
  • Um die Kontakte zu beschränken, sollen sich keine Schülergruppen zum Distanzunterricht treffen.
  • Schülerinnen und Schüler, die aus Krankheitsgründen nicht am Unterricht teilnehmen können, müssen von den Erziehungsberechtigten wie gewohnt telefonisch und schriftlich (perMail/Post) entschuldigt werden.
  • Bei Unterrichtsausfall erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Mitteilung per Mail. Es findet kein Vertretungsunterricht statt.
  • Zu der Zeugnisausgabe haben wir bisher noch keine Informationen erhalten.

Wir hoffen, dass die Infektionszahlen sinken und wir uns schnell im Präsenzunterricht wiedersehen werden!

Mit freundlichen Grüßen
Maxi Dominik
-Schulleiterin- 


07.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

das Ministerium hat uns heute Mittag schriftlich mitgeteilt, wie es in den Schulen weitergehen soll.
Damit wir schnell einen Überblick erhalten, wer an der Notbetreuung teilnehmen soll, bitten wir alle Erziehungsberechtigten (der 5. und 6. Klassen, sowie der Förderschülerinnen und -schüler der 5. bis 10. Klassen), sich bei Betreuungsbedarf umgehend mit den jeweiligen Klassenlehrerinnen und -lehrern in Verbindung zu setzen und mündlich den Bedarf anzumelden. Der schriftliche Antrag für die Notbetreuung ab 7:45 Uhr kann per Mail/Post an die Klassenleitungen oder die Schule verschickt oder zur Schule mitgebracht werden.
Der Distanzunterricht beginnt ab Montag per Videokonferenz nach Plan.
Bis zum 31. Januar 2021 werden grundsätzlich keine Klassenarbeiten mehr geschrieben.
Sobald wir weitere Informationen erhalten, werden wir Euch/Sie informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Maxi Dominik
-Schulleiterin-


Hinweise:

Für Beratungsgespräche und unterstützende Gespräche bei Sorgen, Ängsten und Problemen können Sie/könnt Ihr Frau Alexandra Braun, Dipl.-Psychologin (Schulpsychologische Beratungsstelle, Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern) unter der Telefonnummer 02572-15739 erreichen.


Hinweise im Zusammenhang mit Corona zum downloaden:

Schaubild Handlungsempfehlungen des Schulministeriums (04.09.20)


 


 

+News++News++News+

Boys' and Girls' Day

für den 8.Jahrg. am 22.04. findet nur digital statt. Genauere Informationen und Beratung erhaltet Ihr über Eure Politik-LehrerInnen.