home

Math.- naturw. Bereich

 

Mathematik

An der Käthe-Kollwitz-Schule wird das Fach Mathematik in allen Jahrgangsstufen mit 4 oder 5 Stunden pro Woche unterrichtet. Darüber hinaus bieten wir für das Fach Mathematik einen Förderunterricht an (Siehe "Individuelle Förderung").

Die Unterrichtsinhalte in den einzelnen Jahrgangsstufen orientieren sich am aktuellen Kernlehrplan für das Fach Mathematik, welcher  verbindlich den Leistungsstandard am Ende einer Doppeljahrgangsstufe beschreibt. Eine weitere Absicherung der verbindlichen Standards sind die Lernstandserhebungen in Klasse 8 und die zentralen Prüfungen am Ende der Klasse 10.

Neben den inhaltsbezogenen Bereichen Geometrie, Arithmetik / Algebra, Funktionen und Stochastik werden an unserer Schule besonders die prozessbezogenen Kompetenzen Problemlösen, Modellieren, Werkzeuggebrauch und Argumentieren gefördert.

Ab der Klasse 8 wird bei uns der Taschenrechner zur Bearbeitung komplexerer Aufgaben im Unterricht eingesetzt. Ein Tabellenkalkulationsprogramm, welches ebenfalls in der Klasse 8 verbindlich eingeführt wird, zeigt den Schülern ein weiteres Werkzeug zur effektiven Bearbeitung umfangreicherer Aufgaben. Im Bereich der Geometrie stehen den Schülern jeder Jahrgangsstufe zwei dynamische Geometrieprogramme zur Verfügung. In der Jahrgangsstufe 10 kommt ein Funktionsplotter zur Darstellung von quadratischen und Exponentialfunktionen zum Einsatz.

Ein sehr umfangreiches Materialangebot ermöglicht einen anschaulichen und handlungsorientierten Unterricht. Zum Schuljahr 2016/17 wird erstmalig ein schulinterner Wettbewerb in den Klassen 5 und 6 durchgeführt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Informatik

Der Informatikunterricht an unserer Schule gliedert sich in zwei Abschnitte:

Der erste Ausbildungsabschnitt findet bereits in der Jahrgangstufe 5 statt. Nach einer Einführung in den Umgang mit dem PC werden Kenntnisse im praktischen Gebrauch eines Textverarbeitungsprogramms vermittelt. Die Arbeit mit diesem Programm soll den SchülerInnen in Zukunft ein Werkzeug und Hilfsmittel im Alltag sein. Die Erstellung von Deckblättern zu Schulheften, eines Stundenplanes, eines Terminkalenders, und das Einfügen von Bildern zur besseren Einprägung von Textinhalten sind zum Beispiel einige Arbeiten die im ersten Schuljahr im Informatikunterricht unterrichtet werden.
Das zweite Thema ist der Umgang mit dem Internet. Hier wird mit den Matrialien von www.internet-abc.de gearbeitet.  erlernen die Schüler besonders die Gefahren die von e-Mails, Chat-Räumen, online-Einkäufen und der Veröffentlichung privater Informationen in das Weltweite Netz ausgehen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die prävention von Cybermobbing.

Der zweite Teil des Informatikunterrichtes findet in der Jahrgangsstufe 8 statt. In diesem Block erwerben die SchülerInnen in ersten Linie Kenntnisse in der Anwendung eines Tabellenkalkulationsprogramms. Damit erlernen sie ein weiteres Werkzeug zur Bearbeitung mathematischer Probleme sowie die Möglichkeit Daten schnell graphisch darzustellen. Außerdem wird mit einem dynamischen Geometrieprogramm gearbeitet.

Für das Schuljahr 2010/ 2011 wird Informatik auch im Wahlpflichtbereich I angeboten. Damit haben die SchülerInnen die Möglichkeit, Informatik ab der Jahrgangsstufe 7 als Hauptfach zu wählen. Näheres Hierzu befindet sich auf der Seite "Wahlpflichtbereich I"

________________________________________________________________________________________________________

 

Biologie

 

 

"Der einfachste Versuch,
den man selbst gemacht hat,
ist besser als der schönste,
den man nur sieht."


(Michael Faraday)

 

Der Biologieunterricht an der Käthe-. Kollwitz- Schule richtet sich nach den aktuellen Richtlinien für Realschulen in NRW.
In Anlehnung an das o.g. Zitat wird im Biologieunterricht an der KKS so viel wie möglich praktisch gearbeitet, d.h. betrachtet, untersucht, beobachtet, gesammelt, geordnet, verglichen, und gemessen. Versuche und Experimente sind im naturwissenschaftlichen Unterricht unersätzlich. So oft wie möglich findet der Biologieunterricht in der freien Natur statt und ermöglicht so naturnahes Erleben, Erkennen und Verstehen.

Der naturwissenschaftliche Trakt mit neuen Medien und Unterrichtsmaterialien befindet sich im Neubau der Käthe- Kollwitz- Schule. Für den Biologieunterricht stehen neben dem Biologieraum auch die beiden Physikräume zur Verfügung.
Die Schule verfügt über ein „Grünes Klassenzimmer“ direkt an der Schule, das von der Naturschutz- AG betreut wird.

Die SchülerInnen haben die Möglichkeit Biologie als 4. Hauptfach im Wahlpflichtbereich I ab der Klasse 7 zu wählen und/ oder an der Naturschutz- AG im Wahlpflichtbereich II ab der 9. Klasse teilzunehmen.

_________________________________________________________________________________________________________

Chemie

Naturwissenschaften und Technik prägen unsere Gesellschaft in allen Bereichen. Ein Ziel unseres Unterrichts an dieser Schule ist eine naturwissenschaftliche Grundbildung . Wir wollen, dass unsere SchülerInnen naturwissenschaftliches Wissen anwenden, naturwissenschaftliche Fragen erkennen und aus Belegen Schlussfolgerungen ziehen, um Entscheidungen zu verstehen und zu treffen, die sowohl die Natur als auch die durch menschliches Handeln an ihr vorgenommenen Veränderungen betreffen. Dazu sollen sie wichtige Phänomene in der Natur und Technik kennen, Prozesse und Zusammenhänge durchschauen, die Sprache und Geschichte der Naturwissenschaften (ansatzweise) verstehen , ihre Erkenntnisse diskutieren können sowie sich mit ihren spezifischen Methoden der Erkenntnisgewinnung und deren Grenzen auseinandersetzen.

Die Chemie untersucht und beschreibt die stoffliche Welt, d.h. die Eigenschaften von Stoffen, ihre Reaktionen, Stoffumwandlungen sowie die damit einhergehenden Energieumsetzungen.
Die Basiskonzepte hierbei sind die chemischen Reaktionen, die Materie und die Energie, die Kompetenzbereiche die Erkenntnisgewinnung, Bewertung und Kommunikation

Chemische Erscheinungen werden insbesondere durch experimentelle Methoden untersucht und mit Hilfe geeigneter Modelle zum Aufbau der Materie erklärt. Die SchülerInnen verknüpfen experimentelles Arbeiten mit Modellvorstellungen und erlangen im Teilbereich ein tieferes Verständnis der chemischen Reaktionen und der Stoffeigenschaften. Somit liefert die Chemie ihnen Erkenntnisse über den Aufbau und die Herstellung von Stoffen sowie den sachgerechten Umgang mit diesen. Sie erklären Phänomene der Lebenswelt auf der Grundlage ihrer Kenntnisse über Stoffe und chemische Reaktionen, bewerten sie, treffen Entscheidungen, fällen Urteile und setzen sich mit diesen auseinander.

Die Bedeutung der Wissenschaft Chemie, der chemischen Industrie und chemierelevanter Berufe für Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt wird ihnen bewußt, wobei sie gleichzeitig für eine nachhaltige Nutzung von Ressourcen sensibilisiert werden. Sie lernen einen verantwortlichen Umgang mit Chemikalien und Gerätschaften aus Haushalt, Labor und Umwelt sowie sicherheitsbewusstes Experimentieren und Arbeiten.

 

 

 

 

 

Schüler des 9er- Technik- Kurses simulieren den radioaktiven Zerfall einer vorgegebenen Uranportion mit Hilfe von M&Ma und stellen dies grafisch dar.

__________________________________________________________________________________________________________