home

Streitschlichter/ Klassenpaten

 
Unser StreitschlichterInnenteam im Schuljahr 2019/20

Lea Elting, Ellen Linke, Marlon Krupa, Jan Koschny, Aylin Saritekin, Insa Hahn, Oliver Krumm, Dana Hörsting, Tim Taake, Michel Elting, Lea Jochmann, Johannes Laumann, Hanna Pfleiderer, Lina Wältermann, Pekka Aupke, Hannah Dömer, Paul Sonneck, Nil Catcin, Viktoria Riede


Unsere KlassenpatInnenteams im Schuljahr 2019/20

 

Klasse 5 a:

Michel Elting
Pekka Aupke
Johannes Laumann
Hannah Dömer
Insa Hahn
Lea Jochmann

 

Klasse 5 b:

Tim Taake
Jan Koschny
Ellen Linke
Lina Wältermann
Viktoria Riede

 

Klasse 5 c:

Hannah Pfleiderer
Aylin Saritekin
Dana Hörsting
Nil Catcin
Lea Elting
Paul Sonneck
Marlon Krupa
Oliver Krumm

 


Schlichten ist besser als Richten


Seit 10 Jahren gibt es an der KKS die Tradition, Schüler und Schülerinnen des 9. Jahrgangs gegen Ende des Schuljahres zu Streitschlichtern auszubilden. Das Ziel dieses Programms besteht darin, dass die Schüler/innen der unteren Jahrgänge die Möglichkeit haben, ihre Konflikte mit Hilfe von Schlichtern eigenverantwortlich zu lösen.

An unserer Schule hat sich eine Kombination von Streitschlichter- und Patenmodell bewährt. Die an dieser Arbeit interessierten Schüler/innen des 9. Jahrgangs werden in einem Intensivtraining in der CAJ-Werkstatt Ladbergen von 4 Trainern ausgebildet (Frau Haas, Herr Büker und 2 Sozialarbeiter der CAJ-Werkstatt). Trainingselemente der Ausbildung sind z.B. Gesprächsführung, aktives Zuhören, Einsicht in Konfliktverläufe, Umgang mit Vorurteilen, Selbstbehauptung und Hilfestellung bei der Findung von Kompromissen. Die KKS ist stolz auf das kontinuierlich rege Interesse der jeweiligen 9. Jahrgänge, an der Ausbildung und an der anschließenden Arbeit teilzunehmen.

Die erste Kontaktaufnahme der Streitschlichter zu ihren künftigen Patenklassen findet dann am sog. Kennenlernnachmittag statt, an dem der neue 5. Jahrgang seinen Klassenlehrer/innen und seinen Streitschlichter-Patenteams zum ersten Mal begegnet.
Die Streitschlichter-/Patenteams sollen nicht erst bei einem Konflikt in ihren Patenklassen in Aktion treten, sondern sich grundsätzlich als Ansprechpartner für alle schulischen und häuslichen Situationen empfinden. Sie sollen von Anfang an z.B. durch Teilnahme an Wandertagen und anderen Veranstaltungen der Klassen 5 sowie durch Pausenkontakte eine Vertrauensbasis zu den Kindern aufbauen, damit diese im Konfliktfall auch wirklich zu ihnen kommen, um ihren Streit schlichten zu lassen.

Auch für Konfliktlösungen in den Klassen 6 und 7 sind die Streitschlichter zuständig. Dabei haben sie es oft nicht nur mit 2 Streitenden zu tun, sondern durchaus auch mit rivalisierenden Schülergruppen (natürlich nur, wenn sie es sich zutrauen). Es kommt auch vor, dass manche Streitschlichter in Absprache mit der Klassenleitung Konfliktgespräche mit ganzen Klassen führen.
In schwierigen Fällen holen sich die Teams die Unterstützung der Beratungslehrerin, die die Schlichtungsarbeit in allen Belangen betreut, begleitet und manchmal auch fortsetzt.

Die Klassenlehrer/innen der Erprobungsstufe freuen sich über die Ergänzung ihrer pädagogischen Arbeit durch die älteren Schüler/innen.
Die KKS hat die Erfahrung gemacht, dass Streitschlichtung das allgemeine Schulklima positiv beeinflusst und die Mitverantwortung für einen möglichst gewaltfreien Umgang in der Schulgemeinschaft fördert.

„Es gibt keinen Frieden,
wenn nicht der Weg schon Frieden ist.“
(Martin Luther King)