home

Fahrten

 

Mehrtägige Fahrten sind in den verschiedenen Jahrgangsstufen neben eintägigen themengebundenen Exkursionen, Aktivitäten und Projekten ein fester Bestandteil unserer erzieherischen Tätigkeit. Soziales Lernen und die Förderung der Selbständigkeit und Kreativität stehen neben der Wissensvermittlung beim Besuch außerschulischer Lernorte im Vordergrund. Selbstverständlich fahren hier die SchülerInnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf zusammen mit ihren Partnerklassen.

Folgende mehrtägige Fahrten sind für die Jahrgangsstufen 5 - 10 vorgesehen:

Jahrgangsstufe 6

3- 4 tägige Fahrt (z.B. nach Tecklenburg) zur Stärkung der Klassengemeinschaft,
- soziales Lernen mit Unterstützung durch Moderatoren

 

Jahrgangsstufe 7

 

5- tägige Fahrt nach England, Unterbringung in Familien

Jahrgansstufe 8 - 10

 

Eigentlich ist hier eine 3- tägige Fahrt der Französich - und Sozialwissenschaftkurse nach Brüssel geplant.

Zur Zeit möchten wir aufgrund der politischen Unsicherheit aber keine Fahrten nach Belgien oder Frankreich anbieten.

Jahrgangsstufe 10 5- tägige Abschlussfahrt nach Berlin o.ä.

 

Neu seit dem Schuljahr 2015 / 16:
 

Brüsselfahrt  der Französisch- und Sozialwissenschaftskurse

Französisch zu lernen ohne einmal in ein frankophones Land zu fahren, ist zwar möglich, doch nicht im Sinne der Fachschaft Französisch. Deshalb bieten wir nun für die Jahrgangsstufen 8 – 10 anstelle des Schüleraustausches, der derzeit nicht durchführbar ist, eine dreitägige Fahrt nach Brüssel an.

Hier können die Schülerinnen und Schüler, die Französisch als zweite Fremdsprache gewählt haben, ihre Sprachkenntnisse anwenden, dabei mehrere Sehenswürdigkeiten besichtigen und politisches Weltgeschehen erleben.

Letzteres ist auch einer der Gründe, warum die Fahrt auch für Schüler der Wahlpflichtkurse Sozialwissenschaften angeboten wird. Als Sitz vieler Institutionen der EU und Hauptsitz der NATO ist Brüssel von großer politischer Bedeutung.

Auf dem Programm werden sowohl die Besuche des  „Mini-Europe“ (Miniaturwelt Europa)  und des „Parlamentariums“ (Besucherzentrum des Europaparlaments) als auch eine Stadtbesichtigung stehen.