home

GUTEN MORGEN UND HERZLICH WILLKOMMEN

 

  

Aktuell:


Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,                              24.09.2020


der Distanzunterricht ist von unserer Schulgemeinschaft sehr gut umgesetzt worden. Wir haben uns gefreut, dass wir so viele Schülerinnen und Schüler per Videokonferenz jeden Morgen begrüßen konnten. An dieser Stelle auch noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Eltern und alle, die Euch und uns bei der Digitalisierung helfen.

Am Dienstag, den 29.September, werden wir unseren Unterricht wieder als Präsenzunterricht nach Plan aufnehmen. Auch die Übermittagsbetreuung findet statt.

Auf Grund der momentanen Infektionszahlen werden wir, wie vom Gesundheitsamt empfohlen, die Mund-Nasen-Bedeckung auch wieder durchgängig tragen. Des Weitern werden wir weiterhin für eine regelmäßige Durchlüftung der Räume sorgen, weshalb es wichtig ist, dass Ihr warm genug angezogen seid.

Bleiben Sie gesund/bleibt gesund

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
Schulleiterin


Hinweise:

Unser Sozialarbeiter, Herr Nguyen, steht Ihnen am
   Donnerstag, den 24.09.20
   Freitag, den 25.09.20 und
   Montag, den 28.09.20
unter der schulischen Telefonnummer 02572-2937 von 9-10 Uhr für Gespräche zur Verfügung.

Für Beratungsgespräche und unterstützende Gespräche bei Sorgen, Ängsten und Problemen können Sie/könnt Ihr
Frau Alexandra Braun, Dipl.-Psychologin (Schulpsychologische Beratungsstelle, Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern)
unter der Telefonnummer 02572-15739 erreichen.


Liebe Schulgemeinschaft,                                                                18.09.2020

der Schulbetrieb läuft für alle Schülerinnen und Schüler als Distanzunterricht weiter. Es findet keine Notbetreuung statt.

Das Lehrerkollegium befindet sich bis zum 28.September 2020, ebenso wie sieben Klassen (5c,6a,6b,6c,7a,9a,10b), in Quarantäne. Aus diesem Grund dürfen die Lehrerinnen und Lehrer sowie die betroffenen Schülerinnen und Schüler ihre Wohnungen nicht verlassen und somit die Schule nicht betreten. Die Quarantänezeiträume können etwas variieren und werden den betroffenen Personen jeweils mündlich/schriftliche mitgeteilt. Alle anderen Klassen sind nicht in Quarantäne geschickt worden und können weiterhin das Haus verlassen.
Alle Schülerinnen und Schüler werden per Distanzunterricht beschult. Krankmeldungen sind an die Mailadresse der Schule
(kks-emsdetten(at)t-online(dot)de) zu richten.

Ab Montag werden wir den Schulbetrieb im Distanzunterricht laut Plan aufnehmen. Alle Schülerinnen und Schüler nehmen ab 7:45 Uhr am Unterricht teil und loggen sich mit den bekannten Anmeldedaten ein. Es wird Unterricht in allen Fächern erteilt. Ausgenommen hiervon sind LRS, Individuelle Förderung und AGs. Der Nachmittagsunterricht von Dienstag wird auf Montag verlegt, da am Dienstag eine Video-Dienstbesprechung des Kollegiums stattfinden wird.

Zu den Unterrichtsfächern (wie z.B. Sport, Hauswirtschaft) gibt es theoretische Unterrichtseinheiten und/oder Anleitungen zur praktischen Umsetzung.
Direkt im Anschluss an die Distanzbeschulung können Tests oder Arbeiten im Präsenzunterricht geschrieben werden. Die Leistungsüberprüfungen werden angekündigt. Der Distanzunterricht fließt in die Bewertung ein.

Wir hoffen, dass wir den Unterricht zum Ende des Monats wieder in der Schule aufnehmen können.

Bleibt gesund/bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
Schulleiterin



Liebe Eltern und Schülerinnen und Schüler in Quarantäne,         16.09.2020

es besteht die Möglichkeit am Freitag, den 18.September, an der Schule im Zeitraum von 9-12 Uhr einen Abstrich machen zu lassen.

Hierfür teilen wir die Klassen in Zeitschienen ein. Finden Sie sich bitte jeweils 10 Minuten vorher ein.

  • Klasse   5c  von   9:00 Uhr bis   9:30 Uhr
  • Klasse   6a  von   9.30 Uhr bis 10:00 Uhr
  • Klasse   6c  von 10:00 Uhr bis 10:30 Uhr
  • Klasse   7a  von 10:30 Uhr bis 11:00 Uhr
  • Klasse   9a  von 11:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  • Klasse 10b  von 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Bitte bringen Sie die unterschriebene Einwilligung mit, tragen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung und halten Sie im Wartebreich mindestens 1,5m Abstand.

Die Stabsstelle des Gesundheitsamtes Steinfurt muss den genauen Ort am Schulgebäude noch festlegen.

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
Schulleiterin


Liebe Schulgemeinschaft,                                                           15.09.2020

leider ist eine Lehrkraft unserer Schule an Corona erkrankt.

Nach Absprache mit dem Gesundheitsamt Steinfurt haben wir sechs Klassen, die von der Lehrkraft unterrichtet wurden, vorsichtshalber in Quarantäne schicken müssen. Die Quarantäne ist momentan bis zum 22. September angeordnet. Am 18. September werden vom Gesundheitsamt kostenlose Abstriche für die betroffenen Schülerinnen und Schüler durchgeführt. Ort und Zeit  für einen kostenlosen Abstrich werden noch kurzfristig mitgeteilt.

Weitere Informationen können Sie dem Elternbrief, der in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt verfasst wurde, entnehmen.

Bleibt gesund/bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
Schulleiterin


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,                             04.09.2020

am 31.August wurde in NRW die Maskenpflicht während des Unterrichts aufgehoben. Im Kreis Steinfurt treten jedoch immer wieder Fälle von Corona-Infektionen in Schulen auf. Damit wir eine Infektion innerhalb der Schule möglichst nicht weitergeben, möchten wir nach Rücksprache mit der Schulpflegschaft und der Schulkonferenz am 03.September allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung empfehlen. Fast alle unsere Schülerinnen und Schüler ebenso wie die Lehrkräfte haben bereits seit dem 1.September die Mund-Nasen-Bedeckung freiwillig weiterhin während des Unterrichts getragen.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal für die Bereitschaft unserer Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern bedanken, diese Empfehlung mitzutragen. Des Weiteren möchten wir uns dafür bedanken, dass die Schülerinnen und Schüler die Hygieneregelungen sehr gut einhalten und auf das Lüften in den Klassen achten.

Bleibt weiterhin gesund/ bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
Schulleiterin


Liebe Eltern,                                                                               04.09.2020

es wird langsam Herbst und die Erkältungen häufen sich. Aus diesem Grund veröffentlichen wir die Handlungsempfehlungen vom Schulministerium, die auf dem Schaubild abgebildet sind.
Wir hoffen Ihnen damit eine gute Orientierung zu geben und so zur Unterbrechung von Infektionsketten beizutragen.

Mit freundlichen Grüßen

Maxi Dominik
Schulleiterin


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,                             31.08.2020

wie Sie bereits aus der Presse erfahren haben, wird ab dem 1.September die Maskenpflicht aufgehoben, wobei die Befreiung der Maskenpflicht nur dann gilt, wenn sich alle Schülerinnen und Schüler auf ihren festen Sitzplätzen befinden. Auf Grund der geringen Abstände in den Klassenräumen gibt es gegen das freiwillige Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) keine Einwände. Außerhalb der Klassen sind die MNB zu tragen, ebenfalls auf dem Pausenhof.

Auszüge aus der Schulmail vom 31.August 2020:

"Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten ab dem 1.September 2020
Eingeschränkte Notwendigkeit zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung (MNB)

Die Coronabetreuungsverordnung wird ab dem 01.09.2020 keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) in den Unterrichtsräumen mehr vorsehen, soweit die Schülerinnen und Schüler hier feste Sitzplätze einnehmen. Lehrkräfte und sonstiges pädagogisches Personal müssen keine MNB tragen, wenn sie im Unterrichtsgeschehen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können. Daraus folgt zugleich, dass Schülerinnen und Schüler ihre MNB tragen, sobald sie - vor, während und nach dem Unterricht- ihre Sitzplätze verlassen.
Schulen können sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde darauf verständigen, freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine MNB zu tragen.
In Pausenzeiten darf auf die MNB beim Essen und Trinken verzichtet werden, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann. Dies gilt nicht auf dem festen Sitzplatz im Klassenraum.
...
Darüber hinausgehende Ausnahmen von der Pflicht zum Tragen einer MNB können im Einzelfall aus medizinischen Gründen oder auf Grund einer Beeinträchtigung durch die Schulleiterin oder den Schulleiter genehmigt werden.
Ergänzend wird klargestellt, dass das Tragen eines Visieres (z.B. aus Plexiglas) nicht den gleichen Schutz wie eine eng am Gesicht anliegende textile MNB bietet. Daher stellen Visiere keinen Ersatz für eine MNB dar. Allerdings können Visiere bei Personen zum Einsatz kommen, bei denen das (dauerhafte) Tragen einer MNB aus medizintechnischen Gründen nicht möglich ist.
...

10. Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.
Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild, zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist. Diese Information entlastet Schulen und betont die gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

..."

Bisher haben wir einen guten Start in den etwas ungewöhnlichen Schulalltag gehabt und bedanken uns ganz herzlich bei allen Schülerinnen und Schülern sowie allen Eltern für die Unterstützung und den guten Zusammenhalt der Schulgemeinschaft.

Bleibt gesund/bleiben Sie gesund!

Maxi Dominik
Schulleiterin


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,                             19.08.2020

seit einigen Tagen sind wir unter etwas anderen Bedingungen wieder alle in der Schule. Wir freuen uns sehr darüber, dass wieder Präsenzunterricht stattfinden kann und hoffen, dass das so lange wie möglich so bleibt. Vor allem haben wir auch einige Vorbereitungen getroffen, um im Distanzunterricht mit allen in Kontakt zu bleiben.

In den nächsten Tagen bekommen alle Schülerinnen und Schüler ihre eigene Schul-E-Mail sowie ein Kennwort und können damit über Microsoftonline mit Office 365 und den entsprechenden Programmen arbeiten. Wichtig ist es, sich das neue Kennwort zu notieren und sicher aufzubewahren, da es nur von der Administratorin der Schule zurückgesetzt werden kann.
Die Jahrgangsstufen 7-10 erhalten eine schriftliche Anleitung für die eigenständige Anmeldung zu Hause. Hilfestellungen erfolgen bei Bedarf in der Schule.

Mit den Jahrgangsstufen 5 und 6 wird die Anmeldung gemeinsam in der Schule geübt. Als Endgerät kann man sowohl Desktoprechner als auch Laptops, Tablets, Handys oder Smartphones verwenden.

So sind wir in der Lage, im Falle einer notwendigen Distanzbeschulung miteinander über Schulaccounts zu kommunizieren.

Der Zugang bleibt allen Schülerinnen und Schülern während der gesamten Schulzeit erhalten. Eine Abmeldung des Accounts erfolgt mit Entlassung von der Schule.

Bleibt gesund/ bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Dominik/Büker/Levedag und das EDV-Team der Käthe



Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,                             11.08.2020

ab Mittwoch ist es endlich soweit! Wir lernen wieder gemeinsam. Damit dies hoffentlich das gesamte Schuljahr so bleiben kann, gibt es einen langen Katalog an Maßnahmen zur Hygiene (s.u.). 

Wichtig ist, dass wir die Maskenpflicht einhalten!

Da es in den nächsten Tagen auch immer noch sehr warm sein wird, bringt bitte eine zweite Maske zum Tauschen mit. Bringt außerdem bitte etwas zu trinken mit, da der Wasserspender noch nicht wieder zugänglich ist und der Kiosk auch noch geschlossen bleibt.

Die Fahrradständer haben wir nach Jahrgängen unterteilt:

  • 5.   Jahrgang: auf dem Schulhof (Richtung Sträterstraße)
  • 6.   Jahrgang: auf dem Schulhof (Richtung Grünring)
  • 7.   Jahrgang: Grünring vor dem Schultor (s. Schilder)
  • 8.   Jahrgang: Grünring vor dem Schultor (s. Schilder)
  • 9.   Jahrgang: Sträterstraße (Schulbereich neben dem Kindergarten)
  • 10. Jahrgang: Sträterstraße (neben den Büros der Schulleitung)

Denkt bitte daran, dass Ihr die Fahrräder auf dem Schulhof schieben müsst!

Eure Klassenlehrerinnen und -lehrer erwarten Euch morgen früh auf dem Schulhof (s. Schilder) und begleiten Euch in die Klassen.

Aufgrund der Hitze werden wir den Unterricht in dieser Woche nach der 4. Stunde beenden.

Die Übermittagsbetreuung findet ab dem ersten Schultag statt.


Viele Grüße und einen letzten schönen Ferientag wünscht Euch/Ihnen

Maxi Dominik
Schulleiterin


 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern                              04.08.2020                                  

wir hoffen, dass Ihr nach wie vor die Sommerferien mit Euren Familien genießt und dass wir alle Schülerinnen und Schüler am 12. August 2020 wieder gesund und munter begrüßen dürfen.
Hierzu haben wir seit dem 03. August 2020 einige neue Informationen erhalten, die vorerst bis zum 31. August 2020 in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen gültig sein werden.

Hier das Wichtigste in Kürze:

Der Unterricht beginnt für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6-10 am Mittwoch, den 12. August 2020, um 7:45 Uhr.
Für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 beginnt der erste Schultag am Mittwoch, den 12. August 2020, um 10 Uhr mit einer Begrüßung auf dem Schulhof. Hierzu sind auch die Eltern herzlich willkommen.

Am 12.-14. August 2020 endet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler um 13 Uhr. Ab der darauffolgenden Woche findet der Unterricht auch wieder am Nachmittag statt.

Am ersten Schultag werden mit allen Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit der Klassenleitung neben vielen anderen organisatorischen Dingen die Hygienemaßnahmen sowie die Regeln zum Infektionsschutz besprochen.

Schülerinnen und Schüler, die in den Ferien Risokogebiete besucht haben, wie z.B. Albanien, Kosovo, Libanon, Serbien, Gebiete in Spanien (Aragón, Katalonien, Navarra), Türkei, müssen sich für 14 Tage nach ihrer Rückkehr in Quarantäne begeben und dürfen die Schule in dieser Zeit nicht besuchen. (Die Auflistung der Risikogebiete ist nicht vollständig und wird vom RKI jeweils aktualisiert: www.rki.de/covid-19-risikogebiete.)
Wir hoffen, dass alle Schülerinnen und Schüler rechtzeitig vorher (bis zum 29.Juli 2020) aus diesen Gebieten zurückgekehrt sind. Ansonsten bitten wir um eine umgehende Mitteilung.

Schülerinnen und Schüler dürfen nur dann in die Schule, wenn sie gesund sind. Covid-19-Symptome sind insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns. Treten diese Symptome bei Schülerinnen und Schülern auf, die in der Schule sind, müssen sie unverzüglich nach Hause geschickt oder von den Eltern abgeholt werden. Im Falle eines leichten Schnupfens sollen Schülerinnen und Schüler 24 Stunden zu Hause bleiben. Stellen sich keine weiteren Symptome ein, können die Schülerinnen und Schüler wieder am Unterricht teilnehmen. Ansonsten ist eine diagnostische Abklärung beim Arzt notwendig. Das Fehlen ist der Schule durch die Eltern mitzuteilen und schriftlich zu entschuldigen.

Weitere Maßnahmen, die einzuhalten sind:

  1. Zu allen Personen muss ein Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden. Da die Abstandswahrung beim Regelunterricht nicht eingehalten werden kann, müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Während der Unterrichtszeiten gibt es jeweils eine kurze Trink- und Essenspause, die die Lehrkraft vorgibt. Des Weiteren ist die Mund-Nasen-Bedeckung insbesondere auf den Fluren, in den Treppenhäusern und in den Pausen zu tragen. (Ausnahmeregelungen für einige Schülerinnen und Schüler sind mit der Klassenleitung/Schulleitung abzustimmen. Medizinische Gründe bitten wir zu belegen.) Schülerinnen und Schüler, die keine Mund-Nasen-Bedeckung zum Unterricht mitbringen, können nicht am Unterricht teilnehmen.
  2. Es darf keine Berührungen wie Umarmungen und auch kein Händeschütteln geben.
  3. Trinkflaschen und persönliche Arbeitsmaterialien sollten nicht mit anderen geteilt werden.
  4. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt bleibt der Kiosk bis auf Weiteres geschlossen und der Wasserspender wird noch nicht wieder in Betrieb genommen.
  5. Bitte in die Armbeuge oder in ein Taschentuch husten oder niesen und Abstand zu anderen Personen halten.
  6. Vor jeder Doppelstunde erfolgt ein Händewaschen mit Seife für 20-30 Sekunden. Die Klassenräume werden hierfür ab 7:40 Uhr, 9:35 Uhr, 11:25 Uhr und 13:55 Uhr geöffnet.
  7. Die Klassen werden nicht mehr in kleine Gruppen aufgeteilt. Die Schülerinnen und Schüler müssen die von den Lehrkräften festgelegte Sitzordnung einhalten. Die Sitzordnung wird für die Möglichkeit einer Infektionsnachverfolgung dokumentiert und vier Wochen aufbewahrt.
  8. Um möglichst den Abstand beibehalten zu können, verlassen bzw. betreten die Schülerinnen und Schüler die Klassen gemäß der aufgeklebten Pfeile in den Fluren. (Genauere Informationen erfolgen durch die Klassenleitungen.)
  9. Die Fenster in den Unterrichtsräumen werden durchgängig (Fensterflügel auf Kipp) geöffnet und alle 20-25 Minuten für drei Minuten zum Lüften weit geöffnet. Um eine Stoßlüftung zu ermöglichen, stehen keine Gegenstände auf den Fensterbänken. Vor dem Unterricht und in den Pausen sorgen die jeweiligen Lehrkräfte für eine Stoßlüftung von mindestens fünf Minuten. Schülerinnen und Schüler sollen wärmende Kleidung tragen.
  10. Das Auftreten einer Infektion mit dem Coronavirus ist der Schulleitung unverzüglich gemäß der Coronavirus-Meldepflichtverordnung mitzuteilen.

Bei Schülerinnen und Schülern mit einer Vorerkrankung oder einer gesundheitlichen Gefährdung entscheiden die Eltern über den Schulbesuch. Die Schule muss hierüber unverzüglich schriftlich von den Eltern informiert werden. Des Weiteren muss ein ärztliches Attest eingereicht werden. Der Schutz der vorerkrankten Angehörigen muss in der häuslichen Gemeinschaft erfolgen. Eine Aussetzung der Schulpflicht kann hier nur in Ausnahmefällen und vorübergehend erfolgen. Die Schülerinnen und Schüler sind zur Teilnahme an Prüfungen und Distanzunterricht verpflichtet.

Geplante Termine wie z.B. Klassenpflegschaftssitzungen sind im Kalender der Homepage veröffentlicht. Einladungen folgen in der üblichen Form. Für Rückfragen sind wir selbstverständlich auch schon vor den Klassenpflegschaftssitzungen für Euch/Sie da.

Es hat sich in den letzten Wochen gezeigt, dass es immer noch Änderungen aufgrund neuer Erkenntnisse gab. Wir versuchen hierauf so schnell wie möglich zu reagieren und alles einvernehmlich und zum Schutz der Schulgemeinschaft und aller Angehörigen sinnvoll zu regeln.

Bleibt/bleiben Sie gesund!

Eure/Ihre Schulleitung

Dominik/Büker/Levedag



Liebe Schulgemeinschaft,                                                           01.08.2020     

am letzten Julitag haben wir einen wunderbaren Sommertag gehabt und das Wetter soll auch am Wochenende sehr schön werden.

Wir haben schon viele Feriengrüße per Postkarte erhalten und freuen uns über alle, die uns noch schreiben, auch über schwierige Rätsel auf den Postkarten.

Noch gehen wir davon aus, dass wir nach den Sommerferien ganz "normal" mit allen Schülerinnen und Schülern den Schulbetrieb aufnehmen dürfen. Die genauen Vorgaben erreichen uns hoffentlich Anfang nächster Woche, damit wir alles für einen guten Start vorbereiten können.

Momentan können wir aber schon sagen, dass wir auf alle Fälle die "AHA"-Formel anwenden werden, was bedeuten wird, so gut es unter den Umständen geht, in der Schule mit "Abstand, Hygiene und Alltagsmaske" zu leben.

Ich wünsche Euch/Ihnen noch wunderschöne, erholsame Restferien mit guter Laune und vielen schönen Erlebnissen!

Viele sommerliche Grüße

Maxi DominikSchulleiterin


Das Schulsekretariat ist ab dem 3. August 2020 wieder durchgängig in der Zeit von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

Mitteilungen an die Schuladresse (kks-emsdetten(at)t-online(dot)de und Post) werden regelmäßig bearbeitet.

Die 24. Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung NRW kann hier als Download eingesehen werden.

Wichtig: Nach Besuch in bestimmten Urlaubsländern gilt eine Quarantäne von 14 Tagen selbstverständlich einzuhalten, siehe hierzu auch Robert-Koch-Institut:
"Für Einreisende in die Bundesrepublik Deutschland, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise in einem Risokogebiet aufgehalten haben, kann gemäß den jeweiligen Quarantäneverordnungen der zuständigen Bundesländer eine Pflicht zur Absonderung
husten und niesen bestehen."
Die jeweiligen Vorschriften werden der Lage entsprechend zeitnah angepasst. Die Schulpflicht ist einzuhalten und bei Reisen im Voraus zu beachten.



"Unsere Schule steht zusammen gegen Corona"

Das Video des KKS-Musikprojekts zum Corona-Virus-Lied "Zusammenstehen" von SEBEL steht jetzt als download zur Verfügung.

Den Informationstext der Fachschaft Musik könnt Ihr/können Sie sich hier downloaden.

 


 

 

 

 

 

+News++News++News+